Logo

Taufe

Taufe - Warum?

Jesus selbst hat uns angewiesen Menschen zu Jüngern zu machen und zu taufen (vgl. Matthäus 28,19: Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes).

Christen lassen sich auf Grund ihres Glaubens taufen so wie es schon die biblische Praxis bezeugt (vgl. Apostelgeschichte 2,41: Die nun sein Wort annahmen, ließen sich taufen; und an diesem Tage wurden hinzugefügt etwa dreitausend Menschen. Und Apostelgeschichte 8,12: Als sie aber den Predigten des Philippus von dem Reich Gottes und von dem Namen Jesu Christi glaubten, ließen sich taufen Männer und Frauen.).

Taufe - Wann?

Unmittelbar nach der Annahme Jesu wird nach neutestamentlichem Zeugnis die Taufe vollzogen (vgl. Apostelgeschichte 2,38+41: Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes. Die nun sein Wort annahmen, ließen sich taufen; und an diesem Tage wurden hinzugefügt etwa dreitausend Menschen.).

Der Taufe geht somit immer der Glaube voraus. Daher taufen wir keine Säuglinge, die noch keine eigene Glaubensentscheidung treffen konnten.
In Deutschland wird mit dem 14ten Lebensjahr die volle Religionsmündigkeit erworben. Daher taufen wir Menschen ab dem 14ten Lebensjahr, wenn sie es selbst wünschen.

Taufe - Wie?

Im Griechischen (der Sprache in welcher das Neue Testament verfasst ist) wird das Wort "baptizo" für "taufen" verwendet. Dies bedeutet "eintauchen" oder "untertauchen".
Dieses Vorgehen finden wir grundsätzlich in der Bibel und auch die Christen der ersten Jahrhunderte folgten dieser Praxis.
Da die Taufe das Sterben (untertauchen) und Auferstehen (wieder auftauchen) symbolisiert, halten auch wir uns an die Praxis des völligen Untertauchens (vgl. Kolosser 2,12: Mit ihm seid ihr begraben worden durch die Taufe; mit ihm seid ihr auch auferstanden durch den Glauben aus der Kraft Gottes, der ihn auferweckt hat von den Toten.).