Logo

Unsere Grundwerte

Wir haben unserer Gemeindearbeit einige Werte zugrunde gelegt. Die im Folgenden dargestellten Grundwerte beschreiben wir ausführlich im Rahmen des Gemeindegrundkurses, der mehrmals im Jahr für Interessierte angeboten wird.

Eine lebendige Beziehung zu Gott

Wir sind davon überzeugt, dass christlicher Glaube bedeutet in einer lebendigen Beziehung zu dem einen dreieinigen Gott zu stehen. Bei all unserem Tun soll Gott im Mittelpunkt stehen, unsere Beziehung zu ihm, und nicht „seine Arbeit“ oder „unser Auftrag“ oder andere „Notwendigkeiten“!

Dreieinigkeit

Jesus bezeichnet die Liebe zu Gott als das wichtigste Gebot, das alles andere beinhaltet:

Mt 22,37-38: "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand. Dies ist das höchste und erste Gebot.“

Gott offenbart sich uns als Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Liebevolle Beziehungen untereinander

Wir sind davon überzeugt, dass gelebter christlicher Glaube in liebevollen Beziehungen untereinander zum Ausdruck kommt. Deshalb möchten wir einander achten und einen liebevollen Umgang pflegen, unabhängig von Gaben, Einstellungen, Leistungen und Funktion des Einzelnen.

Jesus bringt zum Ausdruck, dass die Liebe zum Nächsten genauso wichtig wie die Liebe zu Gott ist:

Mt 22,39: "Das zweite aber ist ihm gleich: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst."

Als Vorbild für solche Beziehungen dient uns Jesus im Umgang mit seinen Jüngern und Mitmenschen.

Ausrichtung an der Bibel

Die Bibel ist für uns uneingeschränktes und verbindliches Wort Gottes. Sie möchte bei jedem Menschen zu geistlichem Leben führen und offenbart uns Gottes Wesen und seinen Willen. In der Bibel finden wir als Christen Wegweisung für unsere Lebensgestaltung und den Bau der Gemeinde.

Bibel

2. Tim 3,15-17: "[…] und dass du von frühester Jugend an die heiligen Schriften kennst, die dir Einsicht zu geben vermögen in das, was dir Heil verschafft, durch den Glauben an Christus Jesus. Jede von Gott eingegebene Schrift ist auch nützlich zur Belehrung, zur Zurechtweisung, zur Besserung und zur Erziehung in der Gerechtigkeit. So wird der Mensch Gottes vollkommen sein, befähigt zu jedem guten Werk."

Missionarische Gesinnung

Jesus hat seine Gemeinde damit beauftragt in alle Welt zu gehen und die Menschen zu Jüngern zu machen. Die Gemeinde tritt in der Autorität der Sendung Jesu auf.

Als Christusgemeinde Nagold sind wir davon überzeugt, dass es Gottes Herzensanliegen ist möglichst alle Menschen zu retten und dass er dafür seine Gemeinde gebrauchen möchte. Konkret wollen wir Menschen in Nagold zu Jesus und einer wachsenden Beziehung mit Jesus Christus führen.

Mt 28,19-20a: Darum geht zu allen Völkern und macht sie zu Jüngern. Tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alle Gebote zu halten, die ich euch gegeben habe.

Gemeinsam Gemeinde bauen

Der Leib besteht aus Gliedern

Die Gemeinde lebt durch die Beteiligung aller Glieder. Die Gemeindearbeit geschieht nach dem Grundsatz der Gleichwertigkeit, in gegenseitiger Ergänzung und offenem Miteinander. Gott baut seine Gemeinde nicht durch einige wenige Spezialisten. Jeder bringt in die Gemeinde seine von Gott gegeben Begabungen ein und ist dadurch wesentlicher Teil der Gemeinde.

1. Kor 12,27: "Ihr seid der Leib des Christus, als einzelne aber Glieder."

Verbindliche Gemeinschaft

Wir sind davon überzeugt, dass eine verbindliche Zugehörigkeit zu einer Lokalgemeinde für das Glaubensleben eines Christen notwendig ist. Durch diese verbindliche Gemeinschaft kann christliches Miteinander intensiv gelebt werden und es wird gegenseitige Hilfe und Korrektur gegeben. Uns ist bewusst, dass wir als Christusgemeinde Nagold nicht die einzige "richtige" Gemeinde sind und arbeiten deshalb mit unterschiedlichen christlichen Gemeinden auf verschiedenen Ebenen zusammen.